Photovoltaik für Landwirte

Die Sonne ist seit eh und je die Grundlage für die Landwirtschaft als Energiequelle zur Erzeugung von Futter und Nahrungsmitteln. Mit der Photovoltaik bietet sich nun für den Landwirt die Möglichkeit, die Sonne als Energiequelle auf dem Dach zu nutzen und zum Produzenten von nachhaltiger und hochwertiger elektrischer Energie zu werden. Die aktuellen Fördermodelle in Liechtenstein und in der Schweiz erlauben bereits heute, Photovoltaikanlagen mit einer ansprechenden Rendite zu realisieren und somit einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten.

Photovoltaikanlage Landwirtschaft
Auf einem Landwirtschaftsbetrieb mittlerer Grösse sind typischerweise 700 - 1000 m2 geeigneter Dachfläche für Photovoltaikanlagen verfügbar. Auf 1000 m2 Dachfläche lassen sich ca. 150 kWp an Photovoltaik Leistung installieren, womit der Strombedarf von mehr als 35 Einfamilienhaushalten gedeckt werden kann. Die grossen Dächer der Landwirtschaftsbetriebe bieten daher ein erhebliches Potential für die Stromerzeugung mit Photovoltaik. Mehr als 11'000 kWp Photovoltaik Leistung können Liechtensteins Landwirte auf ihren Dächern mit geeigneter  Ausrichtung für Photovoltaik installieren. Diese Produktion  erlaubt den Strombedarf von ca. 2'700 Einfamilienhaushalten abzudecken, was knapp 3% des gesamten Strombedarfs von Liechtenstein entspricht. Die Landwirte haben somit die Möglichkeit, einerseits ihren kompletten Eigenbedarf an Strom zu decken und andererseits wesentlich zu einem höheren Anteil an erneuerbarer Energie im Strommix beizutragen.

Sind Sie selber Landwirt?

Büchel-Hoop berät Sie gerne zu den Möglichkeiten der Photovoltaik-Nutzung für Ihre Landwirtschaft, mögliche Förderungen und Erträge. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin mit einem unserer Berater und erfahren Sie, wie Sie mit Solarenergie selber zu einem „Solarbauer“ werden können.